Das Projekt hilft Kindern in schwierigen Lebenslagen: Viele von ihnen haben kein Vertrauen mehr in die Schulbildung und stehen vor dem Schulabbruch. Ohne Beistand und mit dramatischen Folgen für ihre eigene Zukunft stehen sie vor einem ungeordneten, chaotischen Leben.

„School is cool“ soll neben einem Schulabbruch auch das endgültige Auseinanderbrechen von Familien verhindern, das Bildungsniveau im Elternhaus fördern sowie Familienkrisen und ihre Folgen für die Kinder verhindern.

Außerdem unterstützt das Projekt die Entwicklung der kommunikativen und sozialen Fähigkeiten der Finder und ihrer Familien, um so die Lebensqualität benachteiligter Kinder und ihrer Familien zu verbessern.

Die an diesem Projekt teilnehmenden Kinder stammen aus einkommensschwachen Familien, die mit großen finanziellen Engpässen zu kämpfen haben – die Kleinen erhalten zu Hause daher nicht die notwendige materielle Unterstützung für ein normales Aufwachsen und den regelmäßigen Schulbesuch. Daher erhalten sie im Tageszentrum „Casa Florian“ die nötige Ausstattung, um zur Schule gehen zu können und eine ständige Betreuung bei Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitungen. Außerdem werden sie psychologisch beraten.

Die Kinder beteiligen sich in der „Casa Florian“ zudem an vielen Bildungsaktivitäten und Beschäftigungen zur Entwicklung ihrer praktischen Fähigkeiten, treiben Sport, machen Ausflüge und fahren auf Camps, nehmen an kulturellen und künstlerischen Projekten teil und verbringen gemeinsam ihre Freizeit (interaktive Spiele, Wettbewerbe, Museumsbesuche, Aufführungen, Gruppengespräche usw.).